Dungeon

Aus Telarapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Instances Header.jpg

Bei einer Instanz handelt es sich um einen speziellen Bereich, den nur du (und deine Gruppe) betreten kannst. Natürlich sind in PvP-Instanzen zwei Gruppen von Spielercharakteren erlaubt. Einige Instanzen sind im Freien zu finden, bei den meisten jedoch handelt es sich um Dungeons.
Einige Instanzen wurden für Gruppen konzipiert, andere für Schlachtzüge. Bei Kriegsfront-Instanzen können sich den Vorgaben der jeweiligen Kriegsfront entsprechend jeweils 5 bis 15 Kämpfer pro Seite gegenüberstehen.
Um eine Instanz zu betreten, sollte ein Gruppenmitglied durch ihren Eingang gehen und so “einzonen”. Dem Rest der Gruppe wird dann die Möglichkeit gegeben, in die Instanz zu teleportieren.


Experten-Dungeons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn du Stufe 50 erreichst, kannst du normale Dungeons in Experten-Dungeons umwandeln. Solche Dungeons sind aber nur für Gruppen zu empfehlen, die die höchsten Stufen erreicht haben. Mach einen Rechtsklick auf das Porträt in deiner Charakteranzeige und ändere den Dungeon-Schwierigkeitsgrad zu Experte.

In der Experten-Version sind die Dungeons in 2 Stufen eingeteilt. Tier 1 (T1) und Tier 2 (T2). Ihr solltet euch an die T2 Dungeons erst heranwagen wenn ihr euch ein wenig Ausrüstung aus den T1 Dungeons geholt habt.

Für die Instanzen benötigt ihr je nach Klasse und Aufgabe bestimmte PvE Attribute die euren Chancen maßgeblich beeinflussen. Diese sind Härte, Treffer und Fokus.

Tier 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tier 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Gefahr im Verzug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Telara ist eine riesige Welt mit abwechslungsreichen Landschaften und einer bewegten Geschichte. In tiefen Höhlen, versteckten Festungen und verfallenen Ruinen haben Gauner und Schufte ihr Lager bezogen, und aus pilzverseuchten Grotten steigen Kobolde, Trolle und schlimmere Kreaturen hervor, um ahnungslose Passanten in die Dunkelheit zu zerren. Die Feinde von Telara haben sich in zerstörten Städten breitgemacht und ihre Burgen in unwirtlichem Ödland errichtet, um dort ihre unbezahlbaren Schätze zu verstecken und mithilfe furchterregender Monster zu hüten. An solchen uralten und finsteren Orten windet und krümmt sich das Böse und wartet nur darauf, endlich aufzuerstehen und die Welt in den Abgrund zu stürzen.

Helden gesucht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für gewöhnliche Sterbliche sind diese furchtbaren Höhlen und geheimen Unterschlupfe jedoch viel zu gefährlich. Allein die glorreichen Aszendenten sind stark und ausdauernd genug, um sich in die Höhlen und Verstecke zu wagen, in denen die Drachenkulte ihre zerstörerischen Pläne schmieden. Die Kobolde gehören endlich aus ihren stinkenden Löchern und die gefährlichen Belagerer von den Feenauen vertrieben, doch stattdessen graben die untoten Minenarbeiter unaufhörlich immer tiefer, wo sie mit ihren Spitzhacken schon bald die Ruhe der ewig Schlafenden stören. Und anderswo sammeln die großen Drachen ihre Kräfte, um aus ihren Elementargefängnissen auszubrechen. Aber trau dich und sieh selbst, welche aus den Rift eingefallenen Gefahren in den dunklen und verborgenen Teilen Telaras lauern.


Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IN03 litebox.jpg
IN01 litebox.jpg
Intoadungeon-1.jpg

Quellenangaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]